| Home | Bürostruktur | Dienstleistungen | Publikationen | Aktuelles | Impressum     | english
 
 
G e d e n k s t ä t t e n -u n d -F r i e d h ö f e

 

Zeitgemäße Friedhöfe

Auch die Friedhofskultur hat vor den umfassenden gesellschaftlichen Veränderungen nicht haltgemacht. Urnengräber, Rasengräber, Baumbestattungen lösen immer mehr die traditionellen Bestattungsformen ab. Der Mensch in den hochtechnisierten Industriesaaten hat im täglichen Leben nicht mehr die Zeit um sich intensiv der Grabpflege seiner Angehörigen zu widmen. Dennoch möchte er sich einen Ort des Gedenkens bewahren. Mancherorts hat eine "Wahlfamilie" die traditionellen Aufgaben der genealogischen Familie übernommen. So unterhalten z.B. große Fußballvereine bereits eigene Urnen-Friedhöfe, die von den Fans gehegt und gepflegt werden. Die kommunalen Friedhöfe müssen sich gegenüber diesen Entwicklungen mehr denn je durch innovative Ideen und flexible Konzepte behaupten. Moderne Anlagen sollen nicht nur pflegeleicht, preisgünstig und pietätvoll beschaffen sein; sie müssen sich auch individuell und zeitgemäß präsentieren.

Die Abbildung rechts zeigt ein modernes Friedhofskonzept, bei dem der Gedanke des biblischen Gottesackers aufgegriffen wird, ein Ort an dem alle Menschen gleich sind. Dementsprechend gibt es nur einheitliche Grabplatten, die in den Rasen eingelassen sind. An den Flanken befinden sich Sitzbänke aus Eichenbohlen, sowie eine Gedenkstele mit Wasserspiel. Ein wassergebundener Weg unterteilt die Fläche klar und übersichtlich in Urnen- und Tiefengräber.