| Home | Bürostruktur | Dienstleistungen | Publikationen | Aktuelles | Impressum     | english
 
 
G r ä s e r - u n d - B u c h s g ä r t e n

 

Pflegeleichte moderne Gärten

"Leicht und beschwingt tanzen die Gräser im Wind", so könnte das Motto diese Gartens lauten. Obwohl keine bunten Farben vorhanden sind wirkt diese Komposition sehr lebendig und alles andere als langweilig. Sämtliche Pflanzen sind in Grün- und Weißtönen gehalten. Die verspielte schneeweiße Schmetterlingsbank und der dazu passende Kiesbelag schaffen einen optischen Anziehungspunkt und laden zum träumen ein. Die verschiedenen Grüntöne sorgen für eine entsprechende Raumtiefe, so daß der Garten in seiner Gesamtheit größer wirkt als er tatsächlich ist. Dieses Empfinden wird durch den asymetrisch angelegten Grundriss noch verstärkt. Abwechslung entsteht vor allem durch die fein ausgewählten Pflanzenstrukturen und -texturen. Die lanzettlichen Spreiten der Gräser stehen in harmonischem Kontrast zu den herzförmigen Blättern der Bodendecker und den kleinen ovalen Blättern der Buschskugeln. Die Blütenstände der Gräser erzeugen weiche Konturen mit fließenden Übergängen. Organische Rasenflächen zwischen den Beeten fungieren als Wegeräume und verfolgen das Prinzip eines Rundparcours. Auf diese Weise kann der Garten von unterschiedlichen Perspektiven und Blickwinkeln wahrgenommen werden, wodurch beim Betrachter der Eindruck erweckt wird, mit jeder Biegung einen neuen Garten zu betreten. Das Arrangement ist nicht nur schön anzusehen, es ist auch noch sehr pflegeleicht. Lediglich der Buchs ist ein- bis zweimal im Jahr zu schneiden. Die Gräser bleiben bis Februar stehen und verleihen dem Garten zusammen mit den immergrünen Pflanzen auch während der Wintermonate ein dekoratives Ambiente.